Aktuelle Veranstaltung


ALLGÄUPOWER kommt wieder nach Hornberg! Vorverkauf startet!!

Auch in diesem Jahr wird die legendäre Partynacht in Tracht  mit der Band ALLGÄUPOWER stattfinden.
Am Samstag, 21.März 2020 steigt die Party um 20:00 Uhr in der Stadthalle Hornberg.
 

Preise:
Vorverkauf: 11.-EUR; Abendkasse: 13.-EUR

Vorverkaufsstellen:

www.mv-niederwasser.de
mailto: mv.niederwasser@web.de
Telefonisch unter 07682 67457

Konto-Daten:
IBAN: DE61 6645 1548 0000 5064 96
BIC: SOLADES1HAL

Sparkasse Haslach-Zell

Die Buchungsseite erreichen Sie über "
Kartenbestellungen "

 

 


 

 

 

 

 

19.-20.10.2019 Vereinsausflug

Am Wochenende 19.10. und 20.10.2019 waren die Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle ohne ihre Instrumente, aber mit ihren Partnern auf froher Fahrt.

Mit dem Bus startete man am frühen Samstagmorgen bei starkem Regen zum Vereinsausflug. Als erstes Ziel wurde in Offenburg-Griesheim das Restaurant Grafs Adler angesteuert. Dort wartete ein üppiges Frühstück auf die Reisegesellschaft.

Gut gestärkt führte die Fahrt weiter zur Domstadt Speyer, wo inzwischen auch der Regen aufgehört hat. Nach einer kurzen Pause zur Besichtigung des imposanten Doms ging es zur Schiffsanlegestelle.

Dort lag bereits das Schiff, welches uns zu einer Fahrt auf dem Altrhein erwartete. Der Altrhein enstammt dem ehemaligen Rheinverlauf vor der Rheinbegradigung.


Für "Landratten" ist eine Schifffahrt immer wieder ein besonderes Erlebnis, wobei Sehenswürdigkeiten aus einer ungewohnten Perspektive betrachtet werden können.

Mit dem Bus erreichten wir am späten Nachmittag Alzey, diese Stadt hat eine überschaubare Innenstadt mit vielen schönen, alten Fachwerkhäusern. Bei unserer Ankunft fand gerade ein französischer Markt mit vielen Spezialitätenständen statt. Natürlich nutzten wir die Gelegenheit, einige dieser Köstlichkeiten zu probieren. Im Hotel Kaisergarten, mitten in der Altstadt von Alzey gelegen, bezogen wir unsere Zimmer. Danach ging die Fahrt zum Weingut "Gölz" in Dittelsheim-Hessloch.


Dort erwartete uns unser Musikerfreund Benno Schönmehl und seine Frau Ilona, die in Niederwasser mehrere Male im Jahr zu Besuch sind. Nach der Begrüßung lud der Winzer, der zugleich in der örtlichen Musikkapelle die Trompete spielt, zu einer tollen Weinprobe ein. Wir erfuhren viele interessante Detaills über den Anbau der Reben, über die recht komplizierte Weinherstellung und über die vielen Dinge, die dabei beachtet werden müssen. Erstaunlich war, dass im Weinkeller in den Edelstahltanks 400.000 Liter Wein lagerten.

Im Anschluss dieses tollen Events ging es zu Fuß in das nahegelegene Pfarrzentrum.


Hier hatte Benno mit seinen Musikern ein zünftiges Essen und einen unterhaltsamen Abend vorbereitet. Verschiedene Spiele lockerten den Abend auf und der ausgezeichnete Wein sorgte für eine heitere Stimmung.


Für seinen großen Einsatz beim Organisieren dieses Ausflug bedankten sich die Vorsitzenden des Musikvereins Claudia Lauble-Plewa und Rupert Kienzler bei Benno mit seinem Lieblingsbier Ketterer Export und einem Restaurant- Gutschein, den er beim nächsten Besuch im Schwarzwald einlösen kann. Es wurde ein langer, unterhaltsamer Abend und die Transfers mit Kleinbussen zum Hotel in Alzey gingen reibungslos von statten.

Nach dem Frühstücksbuffet am Sonntagmorgen ging es mit dem Bus nach Worms-Herrnsheim. Dort stand eine Führung durch das Schloss Herrnsheim und des dazugehörenden englischen Gartens auf dem Programm. Zuvor gab es aber noch eine besondere Überraschung. Der Ortsvorsteher der Gemeinde, Herr Andreas Wasilakis lud uns zu einem Sektempfang ins örtliche Rathaus ein.


Der Herrnsheimer Ortsvorsteher begrüßte alle sehr herzlich, besonders aber natürlich seinen Amtskollegen aus Niederwasser, Alexander Hock. Er ging kurz auf die Geschichte seines Ortes ein, der mit 6000 Einwohnern die drittgrößte Teilgemeinde der Stadt Worms ist.
Nach dem Austausch von gegenseitigen Geschenken in Anwesenheit des "Kerwemädchens 2019" Agnes, ging es dann zum nahegelegenen Schloss.


Es zählt zu den herausragenden Empire-Schlössern in Rheinland-Pfalz und der Ursprung geht auf eine im Jahre 1460 gebaute Burg zurück. Die Führung dort war sehr informativ und am Ende trafen sich alle auf der großen Freitreppe zu einem Erinnerungsfoto.
Im Restaurant Sandwiese waren Plätze reserviert und nach einem guten Mittagessen mit landestypischen Rheinland-Pfälzischen Spezialitäten wurde am Nachmittag von den Musikkameraden aus Herrnsheim und Hessloch mit einem großen Dankeschön Abschied genommen und die Heimfahrt angetreten.


Benno verabschiedete sich im Bus von uns allen. Er hatte viel Zeit für die Organisation aufgebracht. Dafür sagen wir alle ihm und seiner Frau Ilona ein ganz großes Dankeschön!!

Auf der Rückfahrt bedankte sich die Vorsitzende bei Ute Löffler, die vom Verein für die Planung und Organisation des gelungenen Ausfluges verantwortlich war.
Diesem Dank schließen sich alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer gerne an. Es hat alles gepasst und alle Teilnehmer hatten eine schöne Ausflugsfahrt erlebt.
Ein herzliches Dankeschön an Ute!

Mehr Bilder gibt es unter Bildergalerie