Aktuelle Veranstaltung


ALLGÄUPOWER kommt wieder nach Hornberg! Vorverkauf startet!!

Auch in diesem Jahr wird die legendäre Partynacht in Tracht  mit der Band ALLGÄUPOWER stattfinden.
Am Samstag, 21.März 2020 steigt die Party um 20:00 Uhr in der Stadthalle Hornberg.
 

Preise:
Vorverkauf: 11.-EUR; Abendkasse: 13.-EUR

Vorverkaufsstellen:

www.mv-niederwasser.de
mailto: mv.niederwasser@web.de
Telefonisch unter 07682 67457

Konto-Daten:
IBAN: DE61 6645 1548 0000 5064 96
BIC: SOLADES1HAL

Sparkasse Haslach-Zell

Die Buchungsseite erreichen Sie über "
Kartenbestellungen "

 

 


 

 

 

 

 

21.12.2019 Weihnachtsfeier mit Musik und Theater

Die Weihnachtsfeier hat am Samstag vor dem 4.Advent das Publikum im vollbesetzten Gemeindesaal begeistert.

Bei dieser Weihnachtsfeier wurde mit feierlicher Musik, Gesang, besinnlichen Texten und einem lustigen Theaterstück alles geboten, was eine solche Veranstaltung zu einem Erfolg werden lässt. Unter der Leitung des neuen Dirigenten Wolfgang Borho zeigte die Trachtenkapelle eine gut abgestimmte musikalische Leistung.

Die weihnachtliche Botschaft wurde unter dem Begriff "Vom Dunkel ins Licht" in einer Geschichte aus unserer Zeit vermittelt. 

Die Weihnachtsgeschichte vom kleinen Paul, der um sein Weihnachtsgeschenk bangte, weil kurz zuvor sein kleines Brüderchen geboren wurde und sich jetzt alles um den Kleinen drehte, wurde von Sefanie Kern vorgelesen. Paul hatte sich umsonst geängstigt, am Schluss erhielt er sein Geschenk vom Christkind doch noch, einen Bulldog mit Anhänger.


Irma Kern, Ute Löffler und Erich Kaltenbach bereicherten die musikalischen Vorträge der Trachtenkapelle mit ihrem Gesang.
Die Besucher stimmten bei dem abschließenden "O du fröhliche" in den Gesang ein.

Danach hieß es Bühne frei für den Cäzilienchor Niederwasser . Unter der Leitung von Dorothea Eberhardt brachte der Chor die drei Stücke "Tochter Zion freue Dich", "Ich wünsch Dir Zeit" und "Bleib bei uns Herr" zu Gehör. Mit dem bekanten Song "I wish you a merry christmas" wünschte der Chor allen Besuchern frohe Weihnachten.

Nach einer kurzen Pause und dem Losverkauf für eine reichbestückte Tombola kam dann das vergnügliche Lustspiel "Das Schweigen der Kühe" zur Aufführung. Michael Kaltenbach inszenierte mit seiner Theatergruppe ein vergnügliches Schauspiel um eine problematische Liebe zwischen Tierarzt und Bauerstochter, eine Bauersfamilie mit großen Geldsorgen und einem Finanzbeamten, der zur falschen Zeit in der Familie erschien und dann ganz genau hinhörte, zumal der Bauer ein Spezialist in der Steueroptimierung war.


Die Tochter geigt dem Steuerbeamten die Meinung, hat er sie doch mit missverständlichen Sätzen zu unüberlegten Äußerungen über die Steuertricks ihres Vaters veranlaßt.


Nach vielen Verwechslungen und heiterer Situationkomik gab es dann natürlich ein Happy End. Der Finanzbeamte musste unverrichteter Dinge abziehen, das Liebespaar fand mit der Zustimmung des Bauern zusammen und zwei ganz besondere Damen aus der Stadt kümmerten sich um das Seelenwohl der Kühe auf dem Hof. Tolle Kulissen, eine muhende Kuh und eine tolle Leistung der Schauspieler garantierten den Erfolg dieses heiteren Stückes, in welches immer auch aktuelle kommunale Belange eingebaut waren! Das begeisterte Publikum spendete einen Riesenapplaus.


Die Mitspieler der Theatergruppe (von links): Lina Kaltenbach, Franz-Josef Kaltenbach, Iris Gießler, Michael Kaltenbach, Diana Feiertag, Stefanie Kern, Marco Aberle, Nena Heinzmann, Annika Maier.

Dirigent Wolfgang Borho und Frau Eberhardt erhielten von der Vorsitzenden Claudia Lauble-Plewa und Vize Rupert Kienzler als Dankeschön jeweils ein Geschenk; nach der Bekanntgabe der Hauptgewinne der Tombola und Dankesworten an alle Helfer, Mitwirkenden, Spendern und Gästen ging die harmonische Veranstaltung mit einem besinnlichen Gedicht der Vorsitzenden zu Ende.